Kirche Waldenburg

Impressionen rund um die Kirche Waldenburg und die Kirche St. Peter in Oberdorf https://www.youtube.com/playlist?list=PL_qG86ayfZgI3YjtQ90DrNY36EO-hg-8D

Die Kirche Waldenburg ist während der Trennungswirren nach 1830 durch den Umbau des ehemaligen Kornhauses entstanden. Der Turm mit dem markanten Dachreiter wurde später erbaut. Waldenburg hatte zuvor keine eigene Kirche. Die Waldenburger begaben sich früher in die Kirche St. Peter, die auf dem Gemeindebann von Oberdorf steht. Dafür hatte Oberdorf weder einen eigenen Pfarrer noch ein Pfarrhaus. Der Pfarrer zu St. Peter residierte im ehemaligen Vogthaus, das auch die nordwestliche Ecke der Stadtbefestigung bildete. Die Waldenburger Kirche gehört der Stadt Waldenburg. Sie hat eine grosse Konzert-Orgel und eignet sich neben ihrer Zweckbestimmung als Gotteshaus auch für Konzerte und andere grosse Veranstaltungen.

Das Innere der Kirche wurde in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts neu gestaltet. Aus dieser Zeit stammen auch die schönen Glasmalereien des Baselbieter Künstlers Jacques Düblin.